Leistungen

Die Leistungen der SSA im Überblick

Die SSA besorgt für ihre Mitglieder Inkasso und Auszahlung der Werknutzungsentschädigungen, d. h. sie stellt jenen, die Werke nutzen, für diese Nutzung Rechnung, kassiert das Geld ein und leitet es – abzüglich eines Anteils für die Verwaltungskosten – an die betreffenden Urheber/innen weiter. Daneben erfüllt sie die Aufgaben, welche ihr vom Gesetz und im Rahmen ihrer staatlichen Bewilligung zugeschrieben werden.
Mehr dazu

Urheberinnen und Urhebern steht es grundsätzlich frei, sich um die Wahrung der Rechte ihrer Werke selbst zu kümmern, dies je nach Sparte durch Verlage, Agenten, Galerien usw. tun zu lassen oder aber diese Aufgabe einer Verwertungsgesellschaft zu übertragen. Verwertungsgesellschaften verfügen über das notwendige Personal und die spezifischen Instrumente, um sich der finanziellen und juristischen Aspekte der Rechtewahrnehmung umfassend annehmen zu können. Sie haben gegenüber den Werknutzern mehr Gewicht als die einzelnen Urheber/innen, und sie sind ein Element der Solidarität. Meist als Genossenschaft organisiert, verfolgen die Verwertungsgesellschaften keine anderen Interessen als die ihrer Mitglieder, die letztlich ihren Kurs bestimmen.

Die SSA als Verwertungsgesellschaft für dramatische, musik-dramatische, choreografische und audiovisuelle Werke bietet neben Inkasso und Auszahlung der Werknutzungsentschädigung ihren Mitgliedern an weiteren Leistungen:

Dokumentation und internationale Vernetzung

Die Meldung der Werkdaten an die SSA bildet den Anfangspunkt einer internationalen Vernetzung mit dem Ziel, die Rechte auch im Ausland effizient wahrzunehmen. Mehr Informationen zu diesem Thema findet man auf der Website des internationalen Verbandes der Urheberechtsgesellschaften.

Fonds de secours

Mitglieder der SSA werden – unter gewissen Bedingungen – in die Vorsorgeeinrichtung "Fonds de secours" der SSA aufgenommen, die ihnen in Proportion zu den Werknutzungsentschädigungen ein Alterskapital äufnet.
Mehr dazu

Information

Mitglieder der SSA erhalten dreimal jährlich die Zeitschrift Papier. Infolettre ist der Newsletter der SSA.

Kulturfonds

Mit dem Kulturfonds unterstützt die SSA die Kreation und die Verbreitung von inländischen Werken.

Manuskripthinterlegung

Unpublizierte Manuskripte können bei der SSA hinterlegt werden. Die Hinterlegung dient dazu, die Existenz eines Werks zu einem bestimmten Zeitpunkt belegen zu können.
Mehr dazu

Mitgliederkarte

Gegen Vorweisung der Mitgliedkarte SSA erhalten die Mitglieder der SSA verschiedene Vergünstigungen.
Mehr dazu

Quellensteuer

Um die Quellensteuer rückerstattet zu bekommen, welche bei Entschädigungen aus dem Ausland abgezogen wird, muss man zwei Situationen unterscheiden, je nachdem ob der Steuersitz des Rechteinhabers sich in der Schweiz befindet oder nicht. Die verschiedenen geltenden Ansätze hängen vom Herkunftsland der Entschädigungen ab; die Schweiz und einige andere Länder kennen gar keine Quellensteuer auf Urheberrechtsentschädigungen.
Befindet sich der Steuersitz der Rechteinhaberin oder des Rechteinhabers in der Schweiz: die SSA zieht lediglich eine ermässigte Quellensteuer ab. Unseres Wissens kann man deren Rückerstattung einfordern, sofern sie mehr als Fr. 50.- beträgt und indem man bei der kantonalen Steuerbehörde eine pauschale Verrechnung beantragt. Die zuständige Steuerbehörde kann die Rechteinhaberin oder den Rechtinhaber genauer informieren und die nötigen Unterlagen zur Verfügung stellen (Formular DA-3). Dieser Antrag muss persönlich und frühestens nach Ablauf des Jahres gemacht werden, in welchem die Entschädigungen ausgezahlt wurden. Der Anspruch auf Rückerstattung erlischt, wenn er nicht innert dreier Jahre erhoben wird.
Befindet sich der Steuersitz der Rechteinhaberin oder des Rechteinhabers nicht in der Schweiz: die SSA zieht einen Quellensteueransatz ab zusätzlich zu jenem ermässigten für Urheberinnen und Urheber mit Steuersitz in der Schweiz. Auskünfte über ganze oder teilweise Rückerstattung müssen bei der lokalen Steuerbehörde eingeholt werden, da es davon abhängt, was für Steuerabkommen der Wohnstaat mit dem Herkunftsland der Entschädigungen abgeschlossen hat.
Mehr dazu

Rechtliche Beratung

Die SSA berät ihre Mitglieder in urheberrechtlichen Fragen.

Rechtsnachfolge

Die SSA vertritt, sofern ein entsprechender Verwaltungsauftrag abgeschlossen wird, auch die Erben von Urheberinnen und Urhebern.
Mehr dazu

Saal Michel Soutter

Der multifunktionale Raum mit max. 40 Sitzplätzen und vielfältiger technischer Infrastruktur steht Kulturschaffenden gratis zur Verfügung.
Mehr dazu

Sozialfonds

Mit dem Sozialfonds werden bedürftige Mitglieder in finanziellen Notfällen unterstützt.
Mehr dazu

Verteilung der Entschädigungen

Die Senderechte für Radio und Fernsehen der SRG/SSR sowie die Aufführungsrechte (Bühne) werden im Prinzip über das gesamte Jahr jeweils am Monatsende verteilt und richten sich nach den Werknutzungen. Die Senderechte der privaten Radio- und TV-Sender werden hingegen auf der Grundlage der kassierten Entschädigungen jeweils im Herbst des Folgejahrs ausbezahlt.

Die Vergütungen aus der zwingend kollektiven Verwertung (ZKV), die insbesondere die Weitersenderechte auf Kabelsendern, Privatkopien (CD, DVD usw.), Miete (Videoklubs) und schulische Nutzung umfassen, werden einmal pro Jahr ausbezahlt, und zwar erstmals im Jahr nach der Nutzung. So werden die Entschädigungen für ausgestrahlte dramatische, musikdramatische und choreographische Werke im Oktober verteilt, die Entschädigungen für audiovisuelle Werke in französischer Sprache im Dezember.
Mehr dazu

Die Vergütungen für «On demand»-Nutzungen der SRG/SSR auf dem Internet werden im Herbst des Folgejahrs verteilt und richten sich nach dem Inkasso. Für private Websites, welche ebenfalls VoD anbieten, findet die Verteilung im Laufe des Jahres statt und richtet sich nach dem Inkasso.

Die Entschädigungen für die mechanische Vervielfältigung (CD, DVD usw.) werden während des gesamten Jahres jeweils am Ende jeden Monats nach dem Inkasso der Vergütungen ausbezahlt.

Auch die Entschädigungen für Nutzungen im Ausland werden unabhängig von der Art der Werke oder der Nutzungsform über das gesamte Jahr gemäss dem Inkasso der SSA verteilt.
Alle Auszahlungen von Entschädigungen finden aber nur dann statt, wenn die Werke rechtzeitig angemeldet wurden und wenn die entsprechende Dokumentation vollständig vorliegt.

Später findet eine nachträgliche Verteilung gemäss den üblichen Regeln der SSA statt.
Mehr dazu